Halbmarathon Kandel und Rastatt

Ort: Kandel/Rastatt

 

Typisches Aprilwetter im März bestimmte am Wochenende die Halbmarathon- und 10 KM Lauf-Veranstaltungen in Kandel und Rastatt. 

 

Besonders die Teilnehmer am Lauf „ Rund um Mercedes Benz“  hatten nicht nur gegen stürmische Böen anzukämpfen, auch der zum Teil morastige Untergrund der Waldwege und unzählige Pfützen, die hier und da einer Seenlandschaft glichen, setzten den Läufer/innen erheblich zu.

 

Gut zurecht gekommen mit diesen widrigen Bedingungen sind unsere witterungsresistenten Starter Maria, Birgül, die beiden Martins und Wolfgang. 

 

Eine überaus überzeugende Leistung zeigte Birgül Sapancilar auf der Halbmarathon Distanz, die ihre Bestzeit nicht nur deutlich verbesserte, sondern mit ihrer Zeit von 1:57:48 die 2 Stunden Grenze  unterbot und damit einen tollen 2. Platz in der AK 45 für sich verbuchen konnte. 

 

Ebenfalls einen 2. Platz erzielte Wolfgang Aab in der AK 65 in 1:54:15 

 

Bei Martin von Ehr blieb die Uhr bei 1:50:43 stehen. Dies bedeutete Platz 11 in der AK 55 

 

Über die 10 KM Distanz wurde Maria Dittmann 2. der AK 65. Mit der Zeit von 1:01:36 konnte sie unter den genannten Rahmenbedingungen mehr als zufrieden sein.

 

Gleiches gilt für unseren Martin Ruthe, der immer mehr in Schwung kommt und in der Zeit von 52:40 Platz 21 der AK 45 erreichte. 

 

Auch von der Parallelveranstaltung in Kandel gibt es eine persönliche Bestzeit zu nennen. Diese erlief sich Sandra Jung in der AK 35 auf der Halbmarathondistanz in 1:57:57. Dies bedeutete für sie Platz 30. 

 

Dominik Bardon beendete das Rennen in 1:43:06 und einem 61. Platz in der AK 35 

 

Und nicht zu vergessen Sebastian Geiges, der in 1:47:27 137. der Hauptklasse wurde.

 

 

Die Ruhe vor dem Sturm
Die Ruhe vor dem Sturm


Autor: Wolfgang Aab


0 Kommentare

Baden-Württembergische Senioren-Hallenmeisterschaften Mannheim

Ort: Mannheim

Leider nur mit einem „Mini-Team“ war der LC 80 Pforzheim bei den Baden-Württembergischen Senioren-Hallenmeisterschaften In Mannheim vertreten.

 

Bei den immer noch jungen Senioren der Klasse M45 erzielte dabei Martin-Luther Ngnoubamdioum über 800m in 2 :18,96 min den 4. Platz und verpasste dabei um 0.74 Sekunden nur ganz knapp den 3. Platz. In der älteren Klasse M 65 lief nach 3 1/2 Monaten Verletzungs- bzw. Krankheitspause Dr. Wolfgang Elsäßer mal wieder und erreichte über 800m die Bronzemedaille in 2 :49,22 min.

 

Ergebnisse: https://ladv.de/veranstaltung/detail/16716/BaW%C3%BC-Senioren-Hallenmeisterschaften-Mannheim.htm



Autor: Dr. Wolfgang Elsäßer


0 Kommentare

Laufeinsteiger Kurs

Ort: Pforzheim

Wie in den Jahren zuvor, bietet unsere Lauftreffabteilung des LC 80 Pforzheim einen Kurs für Laufanfänger  und Neueinsteiger an.   

 

Durch kontinuierliches Aufbautraining, das für jedermann geeignet ist, sollten die Teilnehmer/innen fit genug sein, den Citylauf in Pforzheim am 07.07.19 problemlos zu bewältigen.  

 

Auch danach ist eine weitere Teilnahme am Lauftreff mit Begleitung von erfahrenen Lauftreffbetreuern möglich und erwünscht.  

 

Der Kurs beginnt am Dienstag, den 05.03.19.   

 

Das Projekt betreuen Inge, Birgül, Maria, Minnegard ,Kerstin, Martin und Wolfgang.

 

Treffpunkt ist der Parkplatz des CFR Sportplatzes am Ende der Robert Bauer Str. Das Training findet dienstags und donnerstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr statt.  

 

Anmeldungen nehmen die Lauftreffleiter Wolfgang Aab, (E-Mail wolfgangaab@web.de) und Birgül Sapancilar,

 

(Tel. 0162/2420712) entgegen.  

Unser Laufkurs-Betreuer-Team
Unser Laufkurs-Betreuer-Team


Autor: Wolfgang Aab


0 Kommentare

Winterlaufserie Rheinzabern, Teil 3

Ort: Rheinzabern

 

Zum abschließenden dritten Lauf über 20 Km der Winterlaufserie im pfälzischen Rheinzabern hätten die Voraussetzungen durchaus besser sein können: So riet am Vorabend die Wetterfee Claudia Kleinert in der Landesschau BW wegen Sturm und Regen am Sonntag zu Hause auf der Couch zu bleiben, und auch zwei Mitstreiterinnen des LC 80 konnten leider nicht mit von der Partie sein. Umso größer war die Freude, als überraschend unser Laufkollege Udo Seimetz beim obligatorischen Becher Kaffee vor dem Start in der Sporthalle auftauchte. Man munkelte, dass er sich wohl „etwas vorgenommen hätte“ da er bereits zu dieser frühen Stunde einen sehr ausgeschlafenen Eindruck machte. Und in der Tat ließ sich Udo dann nicht vom hartnäckigen Gegenwind auf seinen zwei schnellen Runden um das Sportzentrum aufhalten: In 1: 29: 35h stürmte er regelrecht zum zweiten Platz der Senioren M60, Gratulation! Schnell unterwegs bei Wind und Wetter (wobei der Regen erst ab Mittag einsetzte) war auch Anja Krebs, die mit 1:39:35h den fünften Platz der AK W50 erzielen konnte, und in der Serienwertung auf den vierten Rang kam – mit nur vier Minuten Rückstand zum Podestplatz. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Mit einer soliden 1: 56 er Endzeit waren Sebastian Geiges und Martin Vetter unterwegs, die sich während des Laufes noch für die gemeinsame Teilnahme beim demnächst stattfindenden Bienwald-Marathon verabredeten.

Insgesamt ist diese familiäre Rheinzaberner Serie mit der 10-15- 20 Km Staffelung eine gute Vorbereitung und ein Formtest für die kommenden Frühjahrsläufe. Trotz etwaiger Wetterunbilden lohnt sich das frühe Aufstehen und die Fahrt hinüber in die Pfalz allemal.

Auch im Winter aktiv und erfolgreich
Auch im Winter aktiv und erfolgreich


Autor: Martin Vetter


0 Kommentare

Las Palmas/Bad Füssing Halbmarathon

Ort: Las Palmas/Bad Füssing

Während des Urlaubs auf Gran Canaria bot sich Wolfgang Aab am 27.01.19 die Gelegenheit zur Teilnahme am GC Marathon in der Inselmetropole Las Palmas. Bei der Großveranstaltung standen Wettbewerbe über 3 km, 10 Km, die Halbmarathondistanz und Marathon auf dem Programm. Nach Angaben des Veranstalters konnte in diesem Jahr ein Teilnehmerrekord von über 9000 Startern erzielt werden. Wolfgang entschied sich für die Halbmarathon-Strecke, die am Strand von Las Canteras ihren Anfang nahm und sogleich durch die Innenstadt Las Palmas Richtung Hafengelände führte.  Auf dem dort beginnenden Wendepunktabschnitt entlang der Strandpromenade konnten die Teilnehmer die ihnen entgegeneilenden Top-Athleten bewundern, denen eine 3er Pace nicht zu schnell war. Anschließend tauchte man wieder in das lebhafte Geschehen des Stadtzentrums mit seiner Vielzahl an stimmungsvollen Rahmenveranstaltungen ein, die einen die immer schwerer werdenden Beine vergessen ließen. Inzwischen waren die zuvor noch angenehmen Temperaturen auf nahezu 25 ° C geklettert, sodass sich bei manchen Beteiligten schon ein erster Kräfteverschleiß bemerkbar machte. Letztendlich erreichten über 1600 Halbmarathon-Starter bei strahlendem Sonnenschein das Ziel. 

 

Nach 1:52:46 Minuten blieb für ihn die Uhr stehen. Dies bedeutete Platz 13 in seiner Altersklasse.

 

 

Auch für Martin Vetter begann die Halbmarathon Saison recht früh.

 

Für den 26. Johannesbad Thermen-Marathon ist eine Anreise von 420 Km bis in den hintersten Winkel Niederbayerns, in den Landkreis Passau notwendig. Erholung ist in der gleichnamigen Therme (als eine von drei der größeren Art im „bayerischen Bäderdreieck“) möglich, wobei der Eintritt hierfür am Samstag und Sonntag des Marathonwochenendes im Startgeld bereits enthalten ist. Reichlich Gutscheine für Essen  und Trinken gab es obendrauf. Dermaßen entspannt und gestärkt war dann beim Halbmarathon keine flottere Zeit als 1: 58 h und Platz 64 in der Altersklasse möglich, da über Nacht der Winter mit üppigen Schneefällen zurückgekehrt war, aber auch der Trainingszustand nicht mehr hergab. Ferngebliebenes Training in den zurückliegenden Dienstagen und Donnerstagen machte sich durchaus bemerkbar, lässt aber gleichfalls dann bei weiteren Starts im noch jungen Jahr 2019 mit dem LC 80- Laufteam noch Besserungspotential nach oben.

 

Geschafft- der Lauf über die Insel
Geschafft- der Lauf über die Insel


Autor: Wolfgang Aab/Martin Vetter


0 Kommentare

Jahresrückblick 2018

Ort: Pforzheim

Das neue Jahr hat gerade begonnen – ein guter Zeitpunkt um auf die Erfolge des vergangenen Wettkampfjahres zurückzublicken. In der Badischen Bestenliste 2018 finden sich 16 LC 80 Athleten. 

 

In der Männlichen Jugend U20 belegte Nils Overzier über 3.000m in 11:26,48 min den 8. Platz. 

 

In den Altersklassen der Seniorinnen finden sich acht Athletinnen des LC 80. Jarunee Seifert (W35) erreichte den 5. Platz über 5.000m (26:18,40min) und den 6. Platz im Halbmarathon (2:14:01 h). Sandra Jung (W35) lief auf den 5. Platz im Halbmarathon (2:09:28 h) und auf den 6. Platz über 5.000m (26:18,53 min). Ebenfalls in der Altersklasse W35 war Patricia Mindermann erfolgreich. Sie schaffte drei Platzierungen in der Badischen Bestenliste: Im Marathon den 3. Platz (4:20:15 h), über 5.000m den 4. Platz (24:50,20 min) und im Halbmarathon den 4. Platz (2:00:01 h). Über die die kürzeste Laufdistanz, den 100m, war Natascha Kappler erfolgreich. Sie belegt den 5. Platz in 16,41 sek. Birgül Sapancilar (W45) kann auf drei Platzierungen stolz sein. Sie erlief sich den 2. Platz über 1.500m (7:19,90 min), den 4. Platz über 5.000m (27:18,25 min) und den 10. Platz im Halbmarathon (2:04:35 h). In der Altersklasse W50 belegte Anja Krebs den 4. Platz über 5.000m (22:20,10 min) und den 6. Platz über 10km auf der Straße (45:35 min). Ebenfalls zweimal ist Rita Mindt (W55) in der Bestenliste zu finden: Auf dem 5. Platz über 5.000m (24:08,38 min) und auf dem 5. Platz im Halbmarathon (1:57:26 h). Maria Dittmann (W65) darf sich über den 3. Platz über 5.000m (31:16,98 min), den 3. Platz im Halbmarathon (2:25:15 h) und den 6. Platz über 10km auf der Straße (60:49 min) freuen.

 

Auch sieben Senioren des LC 80 Pforzheim finden sich in der Badischen Bestenliste: So schaffte Martin-Luther Ngnoubamdium (M45) zweimal den Sprung unter die Besten in Baden. Über 800m erlief er sich den 2. Platz in 2:17,10 min und ersprang sich den 3. Platz im Hochsprung mit einer Höhe von 1,60 m. In der Altersklasse M50 ist Ralf Seifert auf dem 7. Platz über 5000m (22:47,03 min) zu finden. Vier Platzierungen erkämpfte sich Dr. Wolfgang Elsäßer (M60): Einen 1. Platz über 1.000m (3:29,78 min), einen 2. Platz über 800m (2:45,52 min), einen 3. Platz über 400m (73,91 sek) und einen 3. Platz über 1.500m (5:34,63 min). Udo Seimetz erlief sich den 5. Platz im Halbmarathon (1:35:47 h) in der Altersklasse M60. Auf zwei Platzierungen in der Badischen Bestenliste kann Wolfgang Aab (M65) stolz sein: Er lief auf den 1. Platz über 10.000m (51:49,63 min) und auf den 6. Platz über 5.000m (25:14,76 min). Darüber hinaus war er bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften erfolgreich. Er schaffte es auf den 4. Platz über 5.000m (25:23,89 min). Klaus Overzier (M65) ist sieben Mal in der Bestenliste zu finden: Auf dem 1. Platz über 3.000m (12:08,03 min), auf dem 2. Platz über 400m (76,81 sek), auf dem 2. Platz über 800m (2:48,50 min), auf dem 2. Platz über 1.000m (3:34,66 min), auf dem 2. Platz über 1.500m (5:39,02 min), auf dem 2. Platz über 5.000m (21:14,99 min) und auf dem 7. Platz über 10km auf der Straße (45:39 min). Auch bei Meisterschaften war Klaus Overzier im vergangenen Wettkampfjahr erfolgreich. Er belegte bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in der Halle den 5. Platz über 3.000m in 11:50,74 min und den 6. Platz über 800m in 2:44,29 min. Bei den Baden Württembergischen Seniorenmeisterschaften in der Halle belegte er den 2. Platz über 3.000m in 12:10,38 min.  Der älteste erfolgreiche LC 80 Athlet ist Wilfried Held in der Altersklasse M75. Er führt die Bestenliste im Dreisprung mit 7,01m an und ist im Weitsprung nur knapp dahinter auf dem 2. Platz mit 3,48m zu finden. Auch über die 100m Distanz schaffte er es in die Badische Bestenliste auf den 5. Platz in 18,74 sek.. 

 

Die Startgemeinschaft Pforzheim Masters (Gazelle Pforzheim-Königsbach und LC 80 Pforzheim) 3x1.000m Staffel in der Besetzung  Klaus Overzier, Gerhard Daub und Peter Schultz 1. Platz in der M65 in 11:06,2 min, was gleichzeitig einen neuen Badischen Rekord darstellt. Die Startgemeinschaft Pforzheim Masters (Gazelle Pforzheim-Königsbach und LC 80 Pforzheim) 3x1.000m Staffel in der Besetzung Dr. Wolfgang Elsäßer, Klaus Overzier und Peter Schultz  1.Platz in der M60 in 10:32,94 min und damit gleichzeitig 2. Platz bei den Deutschen Senioren-Staffelmeisterschaften 2018 in Zella-Mehlis.

 

Somit können wir auf ein erfolgreiches Jahr der LC 80 Athleten zurückblicken und gratulieren allen zu ihren persönlichen kleinen und großen Erfolgen. Für das Jahr 2019 wünschen wir allen Athleten viel Erfolg und Spaß!

 

 



Autor: Elisa Seimetz


0 Kommentare

Winterlaufserie Rheinzabern, Teil 2

Ort: Rheinzabern

 

Am 13.01.2019 fand der 2. Lauf der 37. Rheinzaberner Winterlaufserie 2018/2019 statt. Nachdem kurz vor Weihnachten die 10km-Distanz auf dem Plan stand, ging es am vergangenen Sonntag auf die 15km-Strecke.  

 

Hatte es beim ersten Lauf der Serie noch eiskalte Temperaturen mit Schnee, Eis und Matsch, hat es nun ununterbrochen in Strömen geregnet und gestürmt. Die Bedingungen waren alles andere als optimal. Umso mehr freuen wir uns über die tollen Platzierungen für den LC 80 Pforzheim:  

 

3. Platz W65,     Maria Dittmann,                  01:36:32

 

7. Platz W50,    Anja Krebs,                            01:12:07

 

15. Platz W35, Patricia Mindermann,         01:20:25

 

36. Platz M35, Dominik Bardon,                  01:06:08

 

43. Platz M30, Sebastian Geiges,                01:22:24

 

70. Platz M45, Martin Vetter,                     01:18:51

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Läuferinnen und Läufer.  

 

Am Sonntag, 10.02.2019 findet der 20km-Lauf im Rahmen der Winterlaufserie statt. Wer sich auf die kommende Laufsaison einstimmen und am 20km-Lauf teilnehmen möchte, kann sich gerne direkt bei Patricia Mindermann melden. (PS: Man muss weder die 10km, noch die 15km Distanzen bewältigt haben, um am 20km-Lauf teilzunehmen.)

 

 

Endlich wieder im Trockenen
Endlich wieder im Trockenen


Autor: Patricia Mindermann


0 Kommentare