Dämmermarathon Mannheim

Hatten die Teilnehmer des 15. Mannheimer Dämmermarathons im vergangenen Jahr noch mit der für Läufer ungeliebten Hitze zu kämpfen, fanden die Starter in diesem Jahr trotz widriger Wetterprognosen am Ende nahezu ideale Bedingungen vor. 

 

Über 10.000 Läufer fanden sich am Abend des 11.05.19 in Mannheim zu einer der größten Laufveranstaltung in Baden-Württemberg ein, deren besonderer Reiz die abendliche Stimmung mit Lichteffekten in der Innenstadt und im Start-Ziel Bereich ist.

 

Wie in den Jahren zuvor säumten zehntausende Zuschauer die Laufstrecke und verwandelte insbesondere den Abschnitt in Seckenheim zu einer Partymeile. 

 

Von den Läufer/innen aus dem Leichtathletikkreis Pforzheim gibt es einige erfreuliche Platzierungen zu melden.

 

Allen voran Udo Seimetz vom LC 80 Pforzheim, der über die Halbmarathondistanz in hervorragender Zeit von 1:33:53 Stunden den 1. Platz in der AK 60 Belegt.

 

Sein Teamkollege Wolfgang Aab verfehlte mit einem 4. Platz in der AK 65 und einer Zeit von 1:51:48 nur knapp einen Podestplatz.

 

Anja Krebs vom LC 80 Pforzheim überquerte die Ziellinie in persönlicher Bestzeit von 1:42:52 als 5. der AK 50.

 

Ihre Teamkollegin Birgül Sapancilar konnte ihre Bestzeit nach den DM in Freiburg nochmals steigern und wurde in 1:52:05 Stunden 16. der AK 45.

 

Auf dem 40. Platz landete Thorsten Wolf vom TV Eutingen in der AK 40 mit 1:41:27 Stunden.

 

Martin von Ehr vom LC 80 Pforzheim wagte in Mannheim seinen 1. Marathon. Er wurde in 5:18:54 Stunden 41. der AK 55.

 

Besser lief es bei Oliver Rottweiler vom TV Eutingen. Ihm gelang ein 14. Platz in 3:30:04 Stunden.

 

Martin Vetter, ebenfalls LC 80 Pforzheim, wurde über die 10 KM Distanz 13. der AK 45 in 51:12 Minuten.

 

Auch beim 10 km Stadtlauf in Bad Ems gibt es eine persönliche Bestzeit zu nennen. Diese erlief sich Jarunee Seifert und belegte in der AK 35

den 2. Platz in 52:02 Minuten und Ralf Seifert wurde 5. der AK 50 in 49:32 Minuten.

 

Bild von links: Udo Seimetz, Birgül Sapancilar, Anja Krebs, Wolfgang Aab
Bild von links: Udo Seimetz, Birgül Sapancilar, Anja Krebs, Wolfgang Aab


Autoren: Wolfgang Aab/Birgül Sapancilar


Kommentar schreiben

Kommentare: 0